Himbeervinaigrette

himbeervinaigrette rezept

 

Zutaten

4 Portionen

1 EL (30 g) Himbeeressig
1 EL (10 g) Zitronensaft
5 EL Wasser oder Gemüsebrühe
1 EL SweetCare Kristallzucker
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 TL Spezialgewürz-mischung (siehe Rezept)
2 EL (30 g) Sonnenblumenöl
2 EL (30 g) Walnussöl

Nährwertangaben

gesamt

kcal 672
kJ  2816
Fett 41,7 g
Eiweiß 27,1 g
KH 39,8 g
BE 3,3

pro Portion

kcal 168
kJ  703
Fett 60,4 g
Eiweiß 6,8 g
KH 9,95 g
BE 0,8

Zubereitung


Himbeeressig, Zitronensaft und Wasser oder Gemüsebrühe mit SweetCare Kristallzucker, Salz, Pfeffer und Spezialgewürzmischung (siehe Rezept) gut verrühren, bis die SweetCare Kristallzucker sich aufgelöst hat.

Dann die beiden Öle mit einem Schneebesen kräftig unterschlagen, so dass sich eine schöne Emulsion ergibt.



Kürbissuppe

kuerbissuppe rezept hokkaidokuerbis

 

Zutaten

Für 4 Portionen

600 g Hokkaido-Kürbis
1 Apfel
1 Zwiebel (80 g)
1 EL Sonnenblumenöl
1 Bioorange (50 ml Saft)
20 g frischen Ingwer
1 Chilischote
1 TL Spezialgewürz-mischung (siehe Rezepte)
Muskat frischgerieben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
600 ml Gemüsefond
300 ml Kokosmilch
4 TL Kürbiskernöl

Nährwertangaben

Nährwertangaben

gesamt

kcal  497
kJ 2086
Fett 23,42 g
Eiweiß 13,1 g
KH 56,5 g
BE 4,53

pro Portion

kcal 124,25
kJ 521
Fett 5,8 g
Eiweiß 3,2 g
KH 14,1 g
BE 1,17

Zubereitung

Den Kürbis gründlich waschen, die unschönen Stellen abschneiden, halbieren, entkernen und ca. 600 g in kleine Stücke schneiden.

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in feine Spalten schneiden.

Von der Orange 1 El Schale abreiben (ohne die bittere weiße innere Schale), dann den Saft der Orange auspressen (sollte etwa 50ml ergeben) und beiseite stellen. Ingwer schälen und feinreiben, Chilischote entkernen und fein hacken.

Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden und in dem Öl bei mittlerer Hitze 2 Minuten glasig dünsten, den vorbereiteten Kürbis und den Apfel dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten, mit dem Orangenabrieb, Ingwer, Chilli, der Spezialgewürzmischung (siehe Rezept), Muskat, Salz und Pfeffer würzen und mit Orangensaft ablöschen.

Die Gemüsebrühe und die Kokosmilch zugießen und ca. 20 Minuten bei milder Hitze kochen. Suppe im Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Mit Kürbiskernöl beträufelt servieren.

Tipp

Sie können noch geröstete oder karamellisierte Kürbiskerne (siehe Rezept) darüber streuen.

Fisch aus dem Ofen

fisch aus dem ofen gebraten

 

Zutaten

1 ganzer Fisch mit Kopf und Schwanz von Fischhändler ausgenommen

Salz

Nährwertangaben

(je nach Fisch)
Bsp. 1 Kg Lachs

gesamt

kcal 800
kJ 3350
Fett 25 g
Eiweiß 140 g

Zubereitung

Backofen vorheizen Den Fisch gründlich innen und außen unter fließendem Wasser abwaschen, mit Haushaltspapier trockentupfen und mit Salz innen und außen einreiben. 

Anschließend mit Hilfe einer ofenfesten Tasse oder Schüssel (je nach Fischgröße) in der Bauchöffnung auf ein Backblech stellen und in die mittlere Schiene des Backofens schieben. Den Fisch jetzt so lange braten bis die Rückenflosse leicht herauszuziehen ist. Die Garzeit richtet sich nach der Größe des Fisches und kann zwischen 20 und 60 Minuten betragen.

Der Lachs unserer „Mädelskürbisparty“ wog stolze 5,3 kg und benötigte eine Garzeit von 60 Minuten. Backofentemperatur: 190 Grad C

Tipp

Auf diese Art können Sie fast alle ganzen Fische zubereiten.

Für den Stand sind ofenfeste passende Gefäße oder auch Gemüse wie z.B. Kartoffeln, Sellerieknollen, kleine Kürbisse, rote Beeten in der Bauchhöhle des Fisches, je nach Größe, geeignet. Kleinere Fische sind schon nach kürzerer Zeit gar. Nach 20 Minuten Garzeit beginne ich an der Rückenflosse zu ziehen und wiederhole das je nach Festigkeit der Flosse nach 5 bis 10 Minuten.

Sobald sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, hat der Fisch den optimalen Garpunkt erreicht. Der ganze Fisch aus dem Ofen ist ein wunderbares Gästeessen, das wenig Mühe aber großen Eindruck macht.

Dazu passen Dips aus selbstgemachter Mayonnaise.

Kürbis und Gemüse aus dem Ofen

ofenkuerbis kuerbis vom blech

 

Zutaten

600 g 
Hokkaido Kürbis

1 Apfel
1 Zwiebel (80 g)
1 EL Sonnenblumenöl
1 Bioorange (50 ml Saft)

20 g frischen Ingwer
1 Chilischote
1 TL Spezial-gewürzmischung (siehe Rezepte)

Muskat frischgerieben

Salz, Pfeffer aus der Mühle

600 ml Gemüsefond

300 ml Kokosmilch

4 TL Kürbiskernöl

Nährwertangaben

gesamt

kcal 860
kJ 3600
Fett 42,9 g
Eiweiß 11,6 g
KH 83,54 g

pro Portion

kcal 215
kJ 600
Fett 10,7 g
Eiweiß 2,9 g
KH 20,9 g

Zubereitung

Den Kürbis gründlich waschen, die unschönen Stellen abschneiden, halbieren, entkernen und ca. 600 g in 3 cm dicke Spalten schneiden.

Kürbisstücke mit der Schale nach unten auf ein Blech legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Süßkartoffeln und schälen und in 3 cm breite Spalten schneiden. Möhren mit dem Sparschäler schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in etwa 10cm lange Stifte schneiden. Zwiebeln häuten und in 1/8 Spalten schneiden.

Für die Marinade werden von der Orange 1 El Schale abgerieben (ohne die bittere weiße innere Schale), dann der Saft der ausgepressten Orange mit den durch die Knoblauchpresse gedrückten Knoblauchzehen der Spezialgewürzmischung (siehe Rezept), etwas frisch geriebener Muskatnuss, fein gehacktem Rosmarin, SweetCare Kristallnzucker und SweetCare Zimtspezialzucker mit 2 EL Olivenöl und 2 EL Sonnenblumenöl verrührt.

Das vorbereitete Gemüse wird mit der Marinade gut vermischt und mindestens 1 Stunde besser über Nacht mariniert. 

Dann werden die Gemüsespalten gleichmäßig auf ein Backblech verteilt und im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad Ober- Unterhitze auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten gebacken.

Tipp

Sie können auch weitere andere Gemüse wie z.B. Paprika, Champignons, Sellerie, Rote Beete oder Kartoffeln in Spalten schneiden mit der Orangen-Öl-Gewürzmischung marinieren und gemeinsam auf dem Blech garen.

Ideal auch für Gäste: einfach das Rezept vervielfältigen und viele Leute glücklich machen.